Bezirkspolitik in Hamburg-Mitte – Dr. Gunter Böttcher, CDU

Startseite » St. Georg

St. Georg

Advertisements

MINOLTA DIGITAL CAMERADer Stadtteil St. Georg zeichnet sich durch seine Vielfalt und sein urbanes Leben aus. Er vereint Reisende von und nach Hamburg am Hauptbahnhof und in den vielen Hotels, Restaurants und Kneipen im Quartier, Bewohnerinnen und Bewohner vieler Nationen, Kulturschaffende bedeutender Kultureinrichtungen wie das Deutsche Schauspielhaus, eben­so wie Besucher der Stadtteilkultureinrichtungen.

Besonders sind im Stadtteil das Miteinander von deutschen und ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern bei einem Ausländeranteil von 37% sowie die gegenseitige Toleranz der verschiedenen gelebten Religionen hervorzuheben.

Dabei befindet sich das Quartier in einem steten Wandel.

Der Mix macht St. Georg zu einem lebenswerten, urbanen Stadtteil. Das werden wir seitens der CDU weiterhin bewahren, fördern und entwickeln.

Ein kleiner Rückblick: Das Programm „Aktive Stadtteilentwicklung 2005-2008“. Der Hamburger CDU-Senat hat im August 2006 beschlossen, St. Georg-Mitte in das Programm der Aktiven Stadtteilentwicklung 2005-2008 aufzunehmen. Damit soll an die Erfolge der Sanierungsmaßnahmen in den Gebieten Lange Reihe und Böckmannstraße angeknüpft werden. St. Georg soll als Wohnstandort mit Zukunft erlebbar gemacht werden. Dazu gehören auch attraktiver Einzelhandel, Dienstleistungs- und Hotelgewerbe. Dafür standen zunächst 900.000 Euro zur Verfügung.

Kleinräumige Stadterneuerungsmaßnahmen im Gebiet um die Lange Reihe und Böckmannstraße (lief bis 2008) haben während der Laufzeit des Programms positive Veränderungen bewirkt, aber auch eine kaum vorhersehbare Eigendynamik entwickelt.

 

Gemeinsam mit Investoren ist es in den letzten  Jahren gelungen, großräumige Stadtentwicklungsprojekte umzusetzen:

Philipps-Haus, Securvita-Zentrale, Wohnbebauung AK-St. Georg, ZAB (ehemalige Impfanstalt) mit denkmalgerechter Umwandlung in Wohnen in einer Baugemeinschaft, Neubau Ecke Steindamm/Danziger Str. (ehem. Scientology-Gebäude), Alstercampus mit Wohnen und Gewerbe auf dem ehem. Volksfürsorgegelände, Abriss des ehm. DAK-Gebäudes am Steindamm und Neubau einer stadtteilverträglichen Mischung aus Büro- und Wohnnutzung, Umwandlung von Gewerbeflächen in Wohnungen im Handelshof Lange Reihe.

 

Es ist uns immer wieder, wenn auch manchmal nur in kleinen Schritten, gelungen, Wohnraum zu schaffen und Wohnen im Bestand sichern.

Die Klosterschule wurde als eine der drei Kulturschulen in Hamburg erfolgreich umgesetzt, beispielhaft für andere Schulen; die Heinrich-Wolgast-Schule mit ihrem bilingualen Zweig für die türkische Sprache, der Kulturbegeisterung, der Ganztagsbetreuung und der Anbindung an die Sprachheilschule ist ein gelungenes Beispiel für erfolgreiches Engagement aller Beteiligter.

 

Der Verkehr ist und bleibt ein Problem für St. Georg. Es ist für St. Georg ein Gesamtkonzept im Verkehr zu entwickeln. Dabei sind Überlegungen für die Lange Reihe als Zone 30 der wichtigste Schwerpunkt. Die vom jetzigen Senat geplante Busbeschleunigung in der Langen Reihe wird dem nicht gerecht.

 

Auch müssen wir weiter den Ausbau der Zentralbibliothek der HÖB am Hühnerposten mit ihrer zusätzlicher Kinderbibliothek im Auge behalten. Die Förderung der kulturellen Bildung wird bereits an vielen Orten verfolgt; beispielhafte Kulturorte auf St. Georg sind  der Stadtteilkulturladen St. Georg, aber auch Einrichtungen aus der sog. Off-Szene, wie z.B. das Elektrohaus am Pulverhof. Ziel ist es, die kulturellen Einrichtungen verstärkt mit Bildungs- und Jugendeinrichtungen über nachhaltige Projektarbeit zu vernetzen.

„Am Rande“, mehr Hammerbrook als St. Georg, aber doch immer bei St. Georger Themen eng dabei: Das Münzplatzquartier. Die Entwicklung des Münzplatzquartiers als Themengebiet im Rahmen der Aktiven Stadtteilentwicklung war sehr fruchtbar, dadurch wurde eine aktive Stadtteilkultur gefördert, geprägt durch Anwohner, Künstler und Kleingewerbetreibende.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: